Verkaufe Tickets für Livestream Events.

Verkaufe Tickets für Livestream Events.

Verkaufe Tickets für Livestream Events. 2560 1530 egocentric Systems GmbH


Tickets für Livestream Events für zusätzliche Gewinne – So kann es funktionieren!

In unserem Blogbeitrag „Corona-Krise überleben. 10 Dinge, die Du als Kulturbetrieb jetzt tun kannst.“ haben wir Dir eine Reihe an spannenden Möglichkeiten vorgestellt die Du als Veranstalter von Live Events aktuell tun kannst, um Dich und Deinen Veranstaltungsbetrieb am Leben zu erhalten. Eines der Themen auf das wir am meisten Feedback bekommen haben, war dabei die Möglichkeit Veranstaltungen online anzubieten. Wir möchten daher den heutigen Blog ausschließlich dem Thema Livestream im Allgemeinen widmen.

Warum macht Livestreaming Sinn? Für wen ist es geeignet? Und wie kannst Du es am schnellsten umsetzen?

Status Quo. Kein Normalbetrieb im Jahr 2020.

Ermögliche Dir mit Livestreaming weitere Einnahmen zu generieren und Kosten zu decken.

Die Live-Features von Facebook oder YouTube dürfte mittlerweile jeder kennen. Aktuell geht eine Welle der Livestreams durch das Netz und die Aktienkurse von Streaming-Plattformen wie Netflix oder Disney Plus haben rasant zugelegt. Viele Anbieter von Videokonferenzen (z.B. Zoom, Vimeo) haben Ihre Funktionalitäten erweitert. Es gibt die Möglichkeit Homestories zu zeigen, online Konzerte zu übertragen oder archiviertes Material den eigenen Fans und Unterstützern zugänglich zu machen. Nachdem nun mindestens bis zum 31.08.2020 keine öffentlichen Großveranstaltungen in Deutschland stattfinden dürfen, ist es umso wichtiger, dass Du Dir jetzt Gedanken um die nächsten 4 Monate machst. Die Möglichkeit Livestreams anzubieten bietet dabei eine Reihe an Möglichkeiten und Vorteilen, die auch über den Lockdown hinaus Bestand haben werden. Mit Online Livestream Angeboten hast Du die Möglichkeit auch während der temporären Schließung Deines Veranstaltungsortes Einnahmen zu erlösen. Dabei ist es völlig unerheblich ob Du ein Opernhaus, ein Comedy Club, ein Theater, ein Schauspielhaus oder ein Solokünstler bist. Über Livestreaming Angebote hast Du die Möglichkeit jederzeit und überall auf der Welt Deine Fans trotz Lockdowns zu erreichen. Doch auch wenn voraussichtlich ab Ende 2020 erste Lockerungen für Veranstaltungsorte mit weniger 1000 Plätze in Kraft treten, werden auf Grund neuer Hygieneverordnungen Plätze in Deiner Location frei bleiben müssen. So gilt es als sehr wahrscheinlich, dass Wiedereröffnungen lediglich unter der Voraussetzung erlaubt werden, dass Mindestabstände eingehalten werden. Daher müssen Veranstalter höchstwahrscheinlich Einnahmeverluste in Kauf nehmen, da sie schon bei 30-50% Auslastung ausverkauft melden müssen. Hier bietet ein zusätzliches Livestream-Angebot die Möglichkeit weitere Einnahmen zu generieren und Kosten zu decken.

Vor der Krise ist nach der Krise. Livestreaming für mehr Ticketverkäufe.

Aber selbst wenn wir hoffentlich bald wieder in unsere gewohnte Normalität zurückkehren können, sollten zusätzliche Online-Streaming-Angebote für jeden Veranstalter ein interessantes Thema bleiben. Sie bieten auch dann immer noch die Möglichkeit zusätzliche Gewinne zu generieren und überregionale Fans zu erreichen. Kapazitäten sind immer begrenzt und Tickets können nur für freie Plätze verkauft werden. Veranstaltungen lassen sich daher kaum mehr skalieren und Veranstalter müssen sehr kreativ werden, um auf normalen Weg ihre Einnahmen zu steigern. Ein zusätzliches Livestream-Ticket kann hierbei ein zweites Publikum neben den Gästen vor Ort erreichen. Regionale Beschränkungen gibt es nicht mehr und Du kannst Deine Aufführungen jederzeit auch Fans zugänglich machen, die es vielleicht durch die Entfernung nur 1-2x im Jahr zu Dir schaffen. Gut vermarktet bietet Dir ein Livestream-Angebot sogar die Möglichkeit komplett neue Zielgruppen zu erreichen und mit Deinen spannenden Inhalten neue Stammkunden vor Ort zu gewinnen. Nutze Dein zusätzliches Livestream-Angebot doch einfach auch als Appetitanreger für Neugierige. Sei zudem kreativ und biete für Deine Besucher zusätzlichen Online Content an. So kannst Du ein Interview mit dem Künstler oder ein Blick in die Proben als Mehrwert anbieten und somit Dein Angebot im Vergleich zur Konkurrenz deutlich erweitern.

Wir von egocentric Systems beschäftigen uns damit Deine Events noch besser zu vermarkten so, dass Du einfach mehr Tickets verkaufen kannst! Hier also auch beim Thema Livestream. Daher haben wir uns umfassende Gedanken gemacht und können Dir eine Lösung bieten, mit der Du noch heute mit Deinen Streaming-Tickets durchstarten kannst! Neben all der Software benötigst Du natürlich auch, entsprechend Deinen Anforderungen, passende Technik. Denn die Qualität bei der Erstellung von kostenpflichtigen Inhalten spielt auch im Onlinegeschäft eine tragende Rolle. Aus diesem Anlass haben wir uns mit T-Systems Multimedia Solutions und Video Vision kompetente Partner gesucht die mit uns gemeinsam Dein Livestream-Event zum rocken bringen!

Die Ticketing-Software. Unser Allround-Genie.

In unserer Ticketing Softwarelösung hast Du nun die Möglichkeit entweder reine Livestream Events einzurichten, oder zusätzlich zu Deinen offline Events, auch Tickets für den Zugang zum Streaming Angebot zu konfigurieren. Das geht sehr einfach und ist schnell erledigt. Im Anschluss integrierst Du den individuellen Streaming Dienst Deiner Wahl, egal ob Zoom, You Tube, Vimeo oder jeden anderen. Wir haben unsere Möglichkeiten bewusst so konzeptioniert, dass Du Deine Streaming Plattform frei wählen kannst. Als letzten Schritt musst Du nun lediglich unser Streaming Plugin in Deine Webseite oder eine beliebige Landingpage integrieren. Das sollte nicht länger als 5 Minuten dauern und schon kann es losgehen. Deine Fans, Gäste und Zuschauer können nun in unserem Ticketshop mit wenigen Klicks ein Ticket kaufen. Dem Ticketkäufer wird dabei ein Zugangscode in seinem print at home, oder Mobile Ticket gesendet, mit dem er schnell und unkompliziert zu Deinem Live Angebot gelangt. Selbstverständlich kann dieser Zugang nur einmal gleichzeitig genutzt werden, sodass Du keinerlei Risiko trägst, dass Kunden nur ein Ticket für mehrere Onlinezugänge kaufen können.

Wie immer bei unseren Softwarelösungen, sind sowohl Shop, als auch Plugin komplett White Label und können einfach in Deinem Design und ohne Medienbruch integriert werden. Mit unseren neu erschaffenen Möglichkeiten einer Mediathek kannst Du nach dem Live Event auch aufgezeichnete Veranstaltungen und anderes Videomaterial monetarisieren. Hier hast Du die Möglichkeit, die Videos sowohl zum Kauf, d.h. mit unbegrenztem Zugang, alsauch zur Leihe, mit zeitlich begrenzter Zugangsberechtigung anzubieten. Wie einfach Du einen Stream in unserer Plattform einbinden kannst, erfährst Du zudem in unserem Video.

Das Ahh und Ohh. Die Technik für brilliante Livestreams.

Live is life, das gilt sowohl vor Ort, als auch vor dem Stream. Daher muss alles passen wenn der Vorhang fällt. Dein Livestream sollte ohne Pausen durchgängig laufen und die Videoqualität gut sein. Unterbrechungen oder eine schlechte Darstellung sorgen nicht nur für Unzufriedenheit bei Deinem Publikum, sondern können Dich auch in einem unprofessionellem Licht erscheinen lassen. Das technische Setup sollte also das Richtige sein und es ist wichtig, dass Du Dich mit der notwendigen Hardware ausstattest. Mit Hilfe unseres Partner Video Vision haben wir folgend ein paar Hinweise und Tipps für Dich.

In unserem Livestream-Angebot findest Du übrigens zwei tolle Pakete die wir gemeinsam mit Video Vision für Dich geschnürt haben.

Kamera.

  • Für einfache Übertragungen (z.B. Homestories) tut es für den Beginn die Webcam des Laptops, Tablets oder Handys
  • Für bessere Qualität, in größeren Räumen oder bei der Aufnahme mit mehreren Personen eine Video-Kamera dem einfachen Equipment
    vorzuziehen. Die Kamera sollte Formate bis 1920×1080/60p ausgeben können.

Ton.

  • Der Ton wird meistens unterschätzt. Obgleich eingebaute Mikrofon vom Handy, Computer oder der Kamera eine gute bis sehr gute Qualität mitbringen können, ist man meist 2 Meter oder mehr davon entfernt. Für diese Zwecke eignen sich dann externe Mikrofone deutlich besser und können direkt an eine Capture Box angeschlossen werden.

Laptop / Notebook.

  • Für den Beginn reicht ein handelsüblicher Laptop ab 700€. Er sollte mindestens 2 CPU Kerne mit 2,5 GHz haben (i5 oder i7). Der Arbeitsspeicher sollte bei 16GB RAM liegen. Alle sonstigen Komponenten wie Grafikkarte oder Festplatte sind für Livestreams nicht relevant. Das Betriebssystem kann Windows oder MacOS sein.Der Ton wird meistens unterschätzt. Obgleich eingebaute Mikrofon vom Handy, Computer oder der Kamera eine gute bis sehr gute Qualität mitbringen können, ist man meist 2 Meter oder mehr davon entfernt. Für diese Zwecke eignen sich dann externe Mikrofone deutlich besser und können direkt an eine Capture Box angeschlossen werden.

Verbindung zum Laptop / Notebook.

  • Bei der Verwendung einer Kamera, muss diese mit dem Computer verbunden werden. Spezielle Geräte (Capture Boxen) gibt’s schon ab 150€.
  • Wichtig hier ist die Frage, wie das Signal in den Computer kommt. Bild- und Ton Signale werden meist per HDMI oder SDI Signal eingespielt. (SDI bietet höhere unkomprimierte Qualität und kommt vor allem im professionellen Umfeld zum Einsatz)

Internet.

  • Wir empfehlen 2 bis 6 Mbit/s(Mbps) Upload Geschwindigkeit. Achte bei Deinem Anbieter unbedingt darauf, dass dies nicht die Downloadrate ist. Oft ist diese deutlich höher und der Upload beträgt häufig ca. 10-20% Downloadrate. Testen kannst Du das Ganze z.B. über breitbandmessung.de. Eine LTE Lösung kann in Abhängigkeit der Auslastung des Funkmasten eine Alternative sein. Bei guten Verbindungsraten stehen zwischen 10 und 40 Mbit/s zur Verfügung.
  • Für eine Übertragung von 720p HD benötigst Du ca. 2 Mbit/s, für Full HD mit 1080p rund 4-6 Mbit/s.

Live-Encoder.

  • Für die Verarbeitung des eingehenden Videosignals am Laptop benötigst Du noch eine Software. Diese verarbeitet Bild und Ton einer oder mehrerer Kameras zu einem Livestream und verbindet sich direkt mit einem Streaming Provider.
  • Unsere Empfehlung hier ist „OBS“ – Open Broadcaster Software. Die Software ist kostenfrei und für Windows, Mac und Linux verfügbar. Sie bietet eine Menge Funktionen (verschiedene Videosignale kombinieren, Grafiken, Titel und Bauchbinden), die auch für den professionellen Einsatz hervorragend geeignet sind. Mit einer kurzen Einführung in die Software können aber auch Streaming Anfänger schnell loslegen.

Streaming-Server.

Hier gibt es verschiedene Optionen, die in Abhängigkeit der Anforderungen abgewogen werden müssen.

  • Variante 1: YouTube – kostenfrei, aber nicht sicher durch eine Bezahlschranke begrenzbar. Wenn Du also Live-Stream-Tickets verkaufen und vermeiden möchtest, dass der Stream kostenfrei geteilt wird, scheidet diese Variante aus. Zudem wird bei YouTube Werbung eingeblendet und für andere Videos geworben. Dies kann Deine Zuschauer ablenken und auf andere Inhalte wechseln lassen. Besondern wichtig, mit der Veröffentlichung über YouTube trittst Du ggf. Deine Rechte an die Plattform ab. Schau Dir also ganz genau die AGB an. Wenn für Dich die Rahmenbedingungen von YouTube passen, dann benötigst Du lediglich die ID Deines Streams, die Du ganz einfach bei uns im System einer Streaming-Veranstaltung zuordnen kannst.
  • Variante 2: Zoom – kostenfrei oder auch als Bezahllösung verfügbar. Eigentlich richtet sich Zoom an kleine Webinare und digitale Workshops mit maximal 1.000 Zuschauern. Aktuell nutzen viele den Dienstleister zum direkten streamen. In der kostenfreien Variante können bis zu 100 Zuschauer den Stream verfolgen. Analog Youtube benötigst Du auch hier nur die ID des Streams und schon kann es losgehen.
  • Variante 3: Individuelle Lösung: Du hast eine eigene Streaming Lösung oder einen favorisierten Streaming Dienst (z.B. Vimeo)? Kein Problem! Mittels Iframe Integration kannst Du jeden beliebigen Stream in unser System einbinden.

Fazit.

Außergewöhnliche Zeiten erfordern neue Maßnahmen und sind oft ein Treiber für Innovationen!

Mit unseren Funktionalitäten kannst auch Du ein Innovationstreiber sein! Es gibt sicherlich unzählige Argumente die dafür sprechen sich intensiv Gedanken über Livestream-Angebote für Veranstaltungen zu machen. War es noch vor einigen Jahren nur den großen Veranstaltern vorbehalten Videoinhalte zu verkaufen, so stellt dies heute auch für kleinere Anbieter kein Problem mehr dar. Die technischen Rahmenbedingungen sind deutlich preiswerter geworden und die Aufwände extrem gesunken.

Wir haben auch für Dich die passende Lösung. Schau Dir an welche Optionen wir anbieten.

Und das soll in diesen Zeiten nicht genug sein. Wir wollen #zusammenhalten und haben mit dem Projekt soliticket.de für Dich den besten Einstieg geschaffen um bestmöglich durch die Krise zu kommen!

Starte jetzt durch mit uns!

Für noch mehr Informationen rund um das Thema grandiose Möglichkeiten Dein Event online zu bewerben, kontaktiere uns einfach und lerne uns und unsere Software besser kennen.

Back to top